Gesellschafter

Dr. Stefan Barth

wurde 1971 in Köln geboren. Nach dem Studium von Physik, Astronomie und Philosophie schloss er 1999 seine Universitätszeit mit einer Promotion in Astronomie ab. 2000 trat er in die Unternehmensberatung certus consulting group GmbH ein, die Aktivitäten im neuen Markt in Fragen der Geschäftsmodellentwicklung, der Regulierung und der Technologieauswahl begleitete. Ende 2000 wirkte Stefan Barth als Gründungsmitglied der celox Telekommunikationsdienste GmbH, einem überregional agierenden Breitbandanbieter mit Geschäftskundenfokus. Bis 2005 nahm er in der erweiterten Geschäftsführung die Rolle des Bereichsleiters für Geschäftsentwicklung, Produktmanagement und Consulting ein und trug maßgeblich zum wirtschaftlichen Überleben der jungen Gesellschaft in der Krisenphase der New Economy bei. Mit dem Verkauf der celox Telekommunikationsdienste GmbH an die QSC AG rückte Stefan Barth in einer Interimsrolle zum Geschäftsführer der GmbH auf, bis diese Mitte 2006 mit der QSC AG verschmolz. Über die anschließende Funktion des Leiters Consulting der QSC AG entwickelte er sich bis Mitte 2007 zum Leiter der Business Unit Managed Services, Mitglied der Geschäftsleitung und Prokuristen der QSC AG.

Ende 2009 verließ Stefan Barth die QSC AG  mit der Absicht, iaculum zu einer Erfolgsgeschichte zu machen. Seit Anfang 2010 steht er der GmbH als geschäftsführender Gesellschafter vor, ab zweitem Quartal 2011 war er ebenfalls Geschäftsführer der Tochtergesellschaft opak-management GmbH, die im Jahre 2013 mit der tarent AG verschmolz.

Seit dem 1.1.2013 ist Stefan Barth neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der iaculum GmbH Vorstand der tarent AG, verantwortlich für die operativen Geschäftseinheiten.